Cardano (ADA)


Coin: ADA

Maximale Coinmenge: 45.000.000.000 ADA

Im Umlauf befindliche Coins: 31.112.484.646 ADA

Anteil an der Gesamtsumme: 69%


Der Name Cardano geht auf den italienischen Arzt, Philosoph und Mathematiker Gerolamo Cardano zurück, welcher zu den Renaissance-Humanisten zählt.


Founder/Team

An Cardano sind drei Parteien beteiligt:

  • die gemeinnützige Cardano-Foundation mit Sitz in der Schweiz, Aufbau und Pflege der Community

  • Emurgo (japanisches Unternehmen), kommerzielle und investorenbasierte Steuerung

  • IOHK - Technologieunternehmen, technische Umsetzung

Zusätzlich kann das Cardano-Netzwerk auf eine lange Liste an Entwicklern und Unterstützern ihr eigen nennen. Durch die Beteiligung von Emurgo wird Cardano auch als “Ethereum Japans” bezeichnet.


Entwickelt wurde Cardano von Charles Hoskinson, einem Mitbegründer des Ethereum-Netzwerks. Hoskinson erkannte Grenzen von Bitcoin und Ethereum und wollte daher ein neues Projekt, welches alle bekannten Probleme von Beginn an löst, entwickeln. Er bezeichnet Bitcoin und Ethereum als Kryptowährungen der 1. und 2. Generation. In diesen Netzwerken sieht Hoskinson die schlechte Skalierbarkeit sowie die vergleichsweise langsame Abwicklung von Transaktionen als Problem. Des Weiteren hält er die Beseitigung von Uneinigkeiten mithilfe eines Hard Forks als problematisch (Bitcoin Cash und Ethereum Classic).

  1. Generation - Bitcoin: Peer-to-Pee-Netzwerk, Schaffung eines dezentralen Zahlungsnetzwerks ohne Mittelsmann

  2. Generation - Ethereum: Smart Contract-Plattform

  3. Generation - Cardana: Skalierbar, Interoperabel, nachhaltig


Skalierbarkeit - Das Projekt startete 2015 und besitzt eine Funktionalität, welche es ermöglicht mit der Anzahl der Nutzer bzw. derer Transaktionen zu wachsen. Je mehr Transaktionen im Netzwerk getätigt werden, desto weiter skaliert Cardano.

Interoperabilität - Cardano wurde als eine universelles Netzwerk entwickelt. Andere Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin oder Ether können somit integriert werden. Somit soll es künftig möglich sein ADA und Bitcoin in einer Wallet zu halten.

Nachhaltigkeit - Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen, welchen oftmals im Laufe der Zeit die eingesammelten Gelder komplett aufbrauchen, ist Cardano nachhaltig gebaut. Es werden die Transaktionsgebühren zurückgehalten und die Halter des ADA-Coins entscheiden über deren Verwendung

Zusätzlich ermöglicht Cardano rechtskonforme Transaktionen, dies ist vor allem für institutionelle Anleger relevant. Die Transaktionen können beispielsweise Metadaten wie Kundeninformationen enthalten.

Roadmap