Tixl (TLX)

Interoperabilität Made in Germany - Was steckt hinter dem deutschen Kryptoprojekt mit eingebauter Autobahn?

Coin: TLX

Maximale Coinmenge: 62.740.062 TLX

Im Umlauf befindliche Coins: 899.994.670 TLX

Anteil an der Gesamtsumme: 7%


Die deutsche Tixl-Organisation baut derzeit an ihrem interoperablen Ökosystem für dezentrale Finanzen. Das Entwicklerteam möchte die Skalierungsprobleme bei Ethereum & Co beseitigen und entwarf ein eigenes Ökosystem. Die Hamburger möchte ihren Teil zur Massenadaption von Kryptowährungen, der Blockchain-Technologie sowie allem was mit dezentralen Finanzen zu tun hat beitragen. Das Herzstück des Tixl Ökosystems ist -wie sollte es bei einem deutschen Projekt anders sein - das “Autobahn Network”, welches eine Basis Plattform für den Transfer von digitalen Gütern in Echtzeit und ohne Gebühren darstellt. Die Nutzung der Autobahn soll zusätzlich auch noch die Privatsphäre der Nutzer schützen. Des weiteren ist auch angekündigt die Autobahn künftig open-source zu betreiben.


Mit der Tixl Autobahn können, sobald implementiert, auch andere DeFi Produkte “fahren”. Somit kommt man bereits heute bei der Nutzung der Tixl Autobahn in den Genuss einer gebührenfreien Echtzeit Bitcoin-Transaktion bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre kommen. Ether und anderen ERC-20 Token sollen in 2021 folgen. Die immer weiter ansteigende Nachfrage im Bereich der dezentralen Finanzen führt aktuell zu exponentiell ansteigenden Transaktionskosten. Einzelne Zahlungen kosten zu Stoßzeiten im Ethereum-Netzwerk bereits 50 USD oder mehr. Bei der Nutzung von DeFi-Produkten sind zudem meist mehrere Transaktionen notwendig. Daher ist der Bedarf an kostengünstigen bis kostenlosen Transaktionen vor allem im DeFi-Sektor extrem hoch.


Der Tixl-Token

TXL ist der native ERC-20 Token des Tixl Ökosystems. Die Gesamtmenge ist begrenzt und wurde bereits pre-mined. Vor einem durchgeführten Token burn gab es 900 Millionen TXL. Die Ausgabe des Token wurde aus Fundraising- und Marketing-Gründen durchgeführt und war notwendig für die Finanzierung der Weiterentwicklung des Ökosystems. Die Hälfte der verfügbaren TXL war bis zum 31.12.2020 auf der Blockchain eingesperrt, da ein Teil der Token-Menge auf der Binance-Chain ausgegeben wird. Am 16.03.2021 wurde zudem die Integration des eigenen Token auf der Binance Smart Chain verkündet.


Privatsphäre

Der TXL-Token wurde designed um sowohl den Sender als auch den Empfänger einer Zahlung volle Privatsphäre zu ermöglichen. Das Entwicklerteam ist sich dem Risiko der aktuellen regulatorischen Debatte um Privacy Coins bewusst. Um eventuelle Sanktionen oder delistings vorzubeugen, ist die Integration des Privatsphäre-Tools noch nicht implementiert. Im eigenen Testnetz wird dieses Tool jedoch weiterentwickelt und kann daher auch noch zu einem späteren Zeitpunkt integriert werden.


Das Tixl Ökosystem

Mit der Autobahn besitzt das Tixl Ökosystem die Möglichkeit Transaktionen schnell und nahezu kostenfrei zu ermöglichen. Im Vergleich zu anderen Netzwerken wie Ethereum können derzeit noch keine Smart Contracts verwendet werden. Dennoch ist eine Umsetzung der intelligenten Verträge im Netzwerk geplant (off-chain).


Eines der Hauptvorteile von Tixl ist die Interoperabilität zu anderen Blockchains wie Bitcoin oder Ethereum (inklusive ERC-20 Tokens). Auch diese Coins können über die Netzwerk eigene Autobahn transportiert werden. Das Versenden von Bitcoin oder Ether in der eigenen Blockchain sind meist langsam und teuer. Um diese Nachteile auszumerzen wurde Tixl entwickelt. Als Layer 1 Plattform dient Tixl als ein Art base layer für tokenisierte Assets und kann auch in anderen DeFi-Applikationen eingesetzt werden um schnelle und kostenfreie interoperable Zahlungen zu ermöglichen. Somit könnte TXL künftig vor allem in den Bereichen mit einer hohen Anzahl an Transaktionen relevant werden. Hierzu zählen unter Anderem: dezentrale Exchanges (DEXs), Yield Farming, Social Mining, Liquidity Programming, Payments, Lending, Oracles, Decentralized Insurance.


Mit der Tixl Wallet können TXL empfangen, verwahrt und versendet werden. Zusätzlich sollen künftig auch Bitcoin und andere Coins unterstützt werden. Das Versenden von anderen Coins auf der Autobahn (z.B. Bitcoin) ist nicht komplett kostenfrei, dennoch entsprechen die Gebühren hier nur einem Bruchteil der Transaktionskosten auf der eigentlichen main chain.

Zusammenfassung

Mit der Idee einer Autobahn in Kombination mit entsprechenden Abzweigungen ist Tixl nicht alleine. Das Thema Interoperabilität zwischen einzelnen Blockchains ist ein riesiger Markt, welcher sich erst in den kommenden Jahren entwickeln wird. Mit dem bereits heute funktionierenden Ökosystem kann das Hamburger-Projekt sich in Stellung bringen und positiv in die Zukunft blicken. Gleichwohl sollte man natürlich auch die Konkurrenz im Blick behalten. Vor allem das