Was spricht gegen Bitcoin?

Energieverschwendung, kein intrinsischer Wert, Verlust des Geldmonopols des Staates und hochvolatiler Kursverlauf. Welche Argumente sprechen gegen Kryptowährungen und ist diese Kritik gerechtfertigt?

 

Ein kleiner Überblick (detailliertere Ausführungen sind jeweils verlinkt):

Energieverbrauch - ganzen Beitrag lesen

  • Das Problem ist Bitcoinern sehr wohl bewusst

  • Wer entscheidet ob/wann Energie “verschwendet” wird?

  • Schon heute ist Mining grüner als viele glauben - Miner haben kein Interesse an dreckiger Energie. Erneuerbare Energie (z.B. Wasser) ist ohnehin günstiger

  • Laut einigen aktuellen Studien ist Bitcoin-Mining sogar ein klarer Treiber für grüne Energie

  • Ende der 1990 wurde auch über Computer behauptet sie verbrauchen zu viel Energie

  • Das Finanzsystem (vor allem die Bargeldversorgung), Videospiele/-Streaming benötigen mehr Energie - Wer entscheidet für was die Energie eingesetzt werden darf/soll?

  • Wie viel Energie verschwendet unser aktuelles Geldsystem durch Fehlallokationen für Güter ohne Mehrwert, da Firmen die eigentlich nicht Überlebensfähig wären (da keine Nachfrage nach deren Gütern und Dienstleistungen) nahezu kostenlos an Fremdkapital kommen

Bitcoin besitzt keinen Wert

  • Der Wert eines Gutes ist subjektiv. Jeder selbst muss daher bemessen ob ein Gut oder auch ein Bitcoin einen Wert besitzt.

  • Gleichzeitig basiert auch unser Fiatgeld (Euro) ausschließlich auf Vertrauen. Stand heute ist jedes Geldsystem einer Regierung im Laufe der Jahrzehnte früher oder später gescheitert.

Kursschwankungen

  • Die hohe Volatilität gegenüber dem Euro/Dollar lässt sich nicht abstreiten, keiner ist jedoch gezwungen Bitcoins zu kaufen. Ohnehin empfiehlt sich aktuell nur für Menschen mit hoher Risikoaffinität und langem Anlagehorizont in Kryptowährungen zu investieren. Wer schnell reich werden will hat im Casino bessere Chancen.

  • Bitcoin hat sich in seinem verhältnismäßig kurzen bestehen als hervorragender Wertspeicher erwiesen. Bitcoin kann Wert speichern und dessen Kaufkraft über Generationen erhalten - so die Theorie. Unser Euro hingegen ist über einen langen Zeithorizont ein schrecklicher Wertspeicher 

  • Kurzfristig jedoch kann Bitcoin sicherlich nicht als Wertspeicher angesehen werden

Bitcoin hat keine Inflation - Deflation ist schlecht für die Wirtschaft

Warum soll der Euro keine gute Währung sein?

  • Die Europäische Währungsunion ist eine naive Idee vieler Staaten mit völlig unterschiedlicher Wirtschaftskraft.

  • Wie soll man wirtschaftlich starke und schwache Länder in ein Korsett zwängen? Wie soll sich Griechenland jemals erholen können, wenn ihre Währung dank Deutschland und Frankreich stark bleibt? Mit der Drachme würde diese abgewertet gegenüber der Deutschen Mark und Griechenland könnte sich nach und nach erholen

  • Wir ketten die wirtschaftlich schwachen Länder an uns und zwängen diesen eine starke Währung auf. Gleichzeitig profitieren wird davon, dass diese nicht ganz so stark wie die Deutsche Mark ist - was unsere Exporte attraktiver macht

Nutzung durch Kriminelle - ganzen Beitrag lesen

  • Auch der Euro wird von Kriminellen verwendet, ist daran der Euro Schuld?

  • Laut aktuellen Studien ist die kriminelle Nutzung enorm gesunken

  • Die Nutzung von Bitcoin durch Kriminelle führte schon häufig dazu, dass diese aufgrund der Transparenz der Blockchain nachträglich überführt werden könnten

Bitcoin ist unsicher - wurde immer wieder gehackt

  • Es werden die Exchanges/Börsenplätze gehackt, nicht das Bitcoin-Netzwerk

  • Wenn eine Webshop gehackt wird und Kreditkartendaten geklaut werden, ist dann MasterCard und Visa unsicher?

Der Digitale Euro wird Bitcoin obsolet machen - ganzen Beitrag lesen

  • Es werden noch viele Jahre ins Land gehen bis der Digitale Euro einsatzbereit ist

  • Dieser löst nahezu keines der von Bitcoinern kritisierten Probleme

    • Es steht weiterhin eine zentrale Instanz dahinter

    • Die Geldmenge kann weiterhin beliebig erhöht werden

  • Lediglich im Bereich der kostengünstigen und schnellen Kleinstbetragszahlungen kann der Digitale Euro gegenüber dem heutigen Euro punkte - allerdings stellt sich die Frage ob hierfür wirklich eine Blockchain benötigt wird (da keine zentrale Instanz ausgeschalten werden soll).

Bitcoin ist eine Blase?

  • Unabhängig davon wo der Kurs heute steht - Bitcoiner erwarten höhere Kurse in der Zukunft #numbergoup

  • Hardcore "Bitcoin-Jünger" sehen in Zukunft Bitcoin ohnehin als Weltwährung und Recheneinheit an, entsprechend wird (mit einem kleinen Augenzwinkern) heute schon alles in Bitcoin und nicht in Euro bemessen

  • Letztlich spielt der Kurs aber absolut keine Rolle. Bitcoin ermöglicht eine faire, gleichberechtigte und diskriminierungsfreie Zukunft und ist daher ohnehin viel mehr als nur "Geld" - few

Alle Beiträge aus der Kategorie Contra Bitcoin