Der Bitcoin-Einsteiger-Guide

Was sind Kryptowährungen? Wie funktioniert eine Blockchain? Weshalb ist ein dezentrales Geldsystem besser als unser Euro? In diesem Einsteiger-Guide tasten wir uns ganz langsam an die Themen Geld, Blockchain, Dezentralität und natürlich Bitcoin heran.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel, welche auf kryptographischen Werkzeugen (meist Blockchains) basieren. Doch die Bezeichnung ist irreführend, denn eigentlich ist - allen voran Bitcoin - eher mit “Geld” als einer Währung zu vergleichen. Der Platzhirsch in der Kryptowelt ist die erste und auch größte Kryptowährung - der Bitcoin. Aus diesem Grund werden alle anderen Kryptowährungen auch als “Altcoins” (alternative Coins) bezeichnet.

cryptocurrency-3085139_1920.jpg

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain (dt., Blockkette) ist eine Aneinanderkettung von Blöcken. Jeder Block erhält eine Art einzigartigen Fingerabdruck. Neben diesem erhält ein Block auch Informationen wie beispielsweise Zahlungen und auch den “Fingerabdruck” des vorherigen Blocks. Dadurch kann sichergestellt werden, dass ein bereits vorhandener Block unserer Blockkette nicht mehr verändert werden kann. Dank der Blockchain ist es erstmals möglich “Vertrauen” technisch zu erzeugen.

Weiterführende Beiträge zum Thema Blockchain

Welchen Vorteil bietet Bitcoin?

Die Bitcoin-Blockchain ist ein dezentrales Netzwerk, welches für jeden verfügbar ist. Es gibt somit keine zentrale Instanz wie eine Notenbank oder Regierung. Die Teilnehmer im Netzwerk erzeugen Vertrauen sozusagen eigenständig. Des Weiteren gibt es eine maximale Anzahl an Bitcoins - 21 Millionen Stück. Im Vergleich zum Euro oder US-Dollar kann die Geldmenge somit niemals erhöht werden. Dadurch eignet sich Bitcoin hervorragend als “Store of Value” (Wertspeicher). Ich kann also die Kaufkraft meiner Ersparnisse in die Zukunft transferieren. Aus diesem Grund wird Bitcoin auch als digitales Gold bezeichnet.

Weiterführende Beiträge zum Thema Geld

Wie kann ich Bitcoins kaufen?

Mittlerweile kann man Bitcoin auf vielen Plattformen kaufen. Die sogenannten “Exchanges” sind vergleichbar mit Wertpapier-Brokern (wie z.B. Trade Republic). Nach der Registrierung wird der gewünschte Geldbetrag auf ein Konto der Exchange überwiesen und kann anschließend zum Kauf von Kryptowährungen verwendet werden. Ein Bitcoin kann in 100.000.000 Satoshis (kurz: sats) unterteilt werden. Du kannst also auch 0,0001 Bitcoin kaufen anstatt einen ganzen Coin. Eine detaillierte Anleitung findest du hier.

Was ist falsch am Euro?

Der Euro wird - wie auch jede andere Fiat-Währung (US-Dollar, Pfund, Franken…) - von einer zentralen Stelle (Europäische Zentralbank) ausgegeben. Der hinter einer Fiat-Währung stehende Staat, kann die Notenbank anweisen Geld "zu drucken". Durch diese Erhöhung der Geldmenge verliert das bereits vorhandene Geld - dein Erspartes - an Wert. Laut offiziellen Angaben haben wir aktuell eine sehr moderate Inflation (2-3%) - die Geldmenge jedoch steigt enorm an. Daher solltest du dich mit dem Thema Inflation bzw. auch wie diese “Statistik” zustande kommt beschäftigen. Darüber hinaus weist auch unser komplettes Geldsystem Mängel auf. Diese führen beispielsweise zu einer immer größer werdenden Spanne zwischen arm und reich.

Warum ist Dezentralität wichtig?

Dank Bitcoin hat jeder Mensch dieser Welt - mit Zugang zum Internet - die Möglichkeit sein Vermögen eigenständig zu verwalten. Mit einem dezentralen "harten" Geld gewinnen Menschen Sicherheit und Freiheit zugleich. Keine Regierung der Welt kann einem die eigens verwahrten Bitcoins nehmen oder deren Kaufkraft durch eine Erhöhung der Geldmenge verringern. Bitcoin bietet somit vor allem Bewohnern von Staaten mit hoher Inflation einen optimalen Wertspeicher. Gleichzeitig ist Bitcoin komplett diskriminierungsfrei - Niemand kann einem die Nutzung untersagen.

Weiterführende Beiträge zum Thema Dezentralität

Was ist das Bitcoin-Rabbithole?

Jeder der sich intensiver mit Bitcoin beschäftigt fällt irgendwann in den Bitcoin-Kaninchenbau. Man entdeckt ständig neue "Gänge" zu den unterschiedlichsten Themen und Bitcoin lässt einen nicht mehr los - man findet keinen Ausgang mehr. Du hast den Eingang soeben gefunden, folge uns nun in das Bitcoin-Rabbithole!

#orangepilled

#decentralizedfuture

#fixthemoneyfixtheworld

AFFC5811-55D3-46B2-980F-1B974D6C4269.png

Bitcoin & Krypto erklärt